Ostern in Norwegen

Ostern in Norwegen

Für die meisten Norweger bedeutet Ostern viel Zeit mit der Familie zu verbringen, am liebsten in der Natur mit allerlei sportlicher Betätigung. Tagsüber gibt es meist nur kleine Brotzeiten, man stärkt sich morgens beim großen österlichen Brunch und abends genießt man festliche Ostermenüs. Was Norweger mit Ostern verbinden, erzählen wir hier.

Ostern auf der Hytte

Viele Norweger packen Kind und Kegel ein und fahren für eine Woche auf ihre Hytte in die Berge. Häufig sind dabei mehrere Generationen unter einem Dach. Man genießt, dass die Tage wieder länger und die Sonne wieder wärmer ist. Das ist die beste Zeit für ausgedehnte Skilanglauf-Touren. Mit im Gepäck sind immer eine Thermoskanne mit heißem Kakao oder auch Solbærtoddy, ein Heißgetränk aus schwarzen Johannisbeeren. Für den richtigen Zuckerspiegel gibt es Kvikk Lunsj, eine norwegische Keksschokolade, belegte Brote und Appelsin (Orangen).

Ostern in der Stadt
Ostern in der Stadt

Andere Norweger verbringen Ostern lieber in der Stadt. Viele Cafés sind ausnahmsweise an den Feiertagen geöffnet. Man trinkt das erste Bier des Jahres draußen bei etwa 10 Grad und genießt die frische Luft. Auch geht man in diesen Tagen gern ins Kino, da viele Filme in der Osterzeit in Norwegen Premiere feiern.

Norwegisch Schlemmen an Ostern
Norwegisch Schlemmen an Ostern

Traditionell darf Graved Lachs und eingelegter Hering niemals beim norwegischen Osterbrunch fehlen. Auch ist man gern Eier gefüllt mit Krabbensalat oder Rührei mit geräuchertem Lachs. Beim Ostermenü Påskemat streiten sich meist der Skrei, der norwegisch-arktische Winterkabeljau der an Ostern noch Saison hat, und das Lamm um das Hauptgericht. Als Nachtisch gibt es Marzipan und Schokolade.

Der Osterkrimi Påskekrim
Der osterkrimi påskekrim

Die Norweger verbinden Ostern auch mit dem Osterkrimi. Seit über 30 Jahren sucht das norwegische Fernsehen immer einen anderen Osterkrimi aus. Damit auch etwas für die Kinder dabei ist, gibt es vorher immer ein Osterquiz Påskenøtter. Andere bevorzugen den Osterkrimi in Buchform. Kurz vor Ostern werden die häufigsten Buchkrimis in Norwegen veröffentlicht.

Der Osterhase
Der osterhase

Er war in Norwegen nicht sehr bekannt, doch hat man die Tradition nach und nach aus dem deutschen Kulturraum übernommen. Der Hase ist dabei auch ein Symbol für Fruchtbarkeit und neues Leben. Die Geschichte, dass der Hase nun Eier legen soll, stammt aus der griechischen Mythologie. Eine Göttin schuf dabei aus einem Vogel einen Hasen, der jedoch alsbald das Eierlegen so sehr vermisste, dass er jedes Jahr zu Ostern einmal dazu die Gelegenheit bekam.

Kleines Oster-Wörterbuch
Kleines Oster-Wörterbunch

Påske – Ostern
Appelsin – Orangen, werden auf Langlaufausflügen für die Pause mitgenommen
Solbærtoddy – Heißgetränk aus schwarzen Johannisbeeren
Kvikk Lunsj – Norwegische Keksschokolade, die ebenfalls als Langlaufproviant dient
Blå Swix – Skiwachs zum Präparieren der Langlaufskier
Påskekrim – Osterkrimi: als Roman oder als Miniserie im Fernsehen
Påskeegg – Ostereier, meist aus Pappe, mit Süßigkeiten gefüllt
Utepils – Bier, unter freiem Himmel genossen
Påskefjell – Gebirge und Natur, in die sich Norweger zur Osterzeit zurückziehen
Fjellvettregler – Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahmen bei Ausflügen in die Berge und Gebirgsregionen
Påskenøtter – Osterquiz im Fernsehen