Austern selbst öffnen

Austern selbst öffnen

Damit Sie auch zu Hause in den Genuss von frischen Austern kommen, zeigen wir Ihnen, wie das ganz einfach und sicher geht.

  1. Herkunft und Aufwachsen

    Herkunft und Aufwachsen

    Austern gehören zur Familie der Muscheln. Sie werden heutzutage überwiegend in Aquakulturen gezüchtet. In Europa kommen die meisten Austern aus Frankreich, gefolgt von Irland und den Niederlanden. Die norwegische Auster gehört zur Gattung der Europäischen Austern (Ostrea edulis). Austern filtern, genauso wie Miesmuscheln, das Meerwasser, um sich vom Plankton zu ernähren. Daher gilt: Umso reiner das Meer, desto besser schmecken sie. 

  2. Schale nach oben biegen

    Schale nach oben biegen

    Erst die Auster auf ein Küchenhandtuch legen. Dann die Schale mit dem Messer vorsichtig nach oben biegen. Die Flüssigkeit soll dabei weiterhin in der Schale bleiben.

  3. Die Schließmuskel abschneiden

    Die Schließmuskel abschneiden

    Dann am spitzen Ende das Messer ansetzen und den Muskel abschneiden. Danach die Auster öffnen.

  4. Naturell genießen

    Naturell genießen

    Eventuelle Reste von der Schale entfernen und einfach genießen oder wie der Kenner sagt "schlürfen".Austern sind heute das ganze Jahr über erhältlich. Werden Ihnen "frische Austern" angeboten, bedeutet dies, dass die Austern noch leben. Sind Austern erstmal aus dem Wasser, so können sie mehrere Tage überleben, solange sie geschlossen bleiben.