Lumb

Lumb

Der Lumb gehört zur Familie der Dorschfische, unterscheidet sich von seinen Verwandten aber durch die lange, durchgehende Rückenflosse. Er ist ein magerer Fisch mit einem hohen Eiweißgehalt. Aufgrund seines milden, hummerähnlichen Geschmacks eignet er sich beispielsweise sehr gut für Pfannen- bzw. Wok-Gerichte.

Art

Brosme brosme – Lumb

Familie

Gadidae – Familie der Dorsche

Produkte

  • Frische und tiefgefrorene Filets
  • Gesalzen (filetiert und ganz)
  • Gesalzen und getrocknet (ganz)
  • Getrocknet (ganz)

Größe

Bis zu 1,1 m lang und 15 kg schwer

Verbreitung

Von Irland bis Island, im Skagerrak und im Kattegat, in der westlichen Barentsee, dem Nordwestatlantik, am norwegischen Kontinentalsockel und in den Fjorden

Saison

Ganzjährig

Nahrung

Fisch, aber auch Hummer, Springkrebse und Garnelen

Namen in anderen Sprachen

Latein: Brosme brosme
Englisch: Cusk
Norwegisch: Brosme
Französisch: Brosme
Deutsch: Lumb
Dänisch: Brosme
Spanisch: Brosmio
Finnisch: Keila
Italienisch: Brosmio
Isländisch: Keila
Niederländisch: Lom
Portugiesisch: Bolota
Polnisch: Brosma
Schwedisch: Lubb

Nährstoffgehalt je 100 g roher Lumb (verzehrbarer Anteil)

Energie:

281 kJ / 66 kcal

Nährstoffe:

Eiweiß: 16,1 g
Fett: 0,2 g
Gesättigte Fettsäuren: 0 g
Ungesättigte trans-Fettsäuren: 0 g
Einfach ungesättigte cis-Fettsäuren: 0 g
Mehrfach ungesättigte cis-Fettsäuren: 0,1 g
Omega-3-Fettsäuren: 4,1 g
Cholesterin: 53 mg

Vitamine:

Vitamin A: 2 µg
Vitamin B12: 1 µg
Vitamin D: 0 µg
Riboflavin: 0,15 mg
Folat: 2 µg

Mineralstoffe:

Eisen: 0,1 mg
Selen: 30 µg
Jod: -

Mehr Informationen zum Nährstoffgehalt finden Sie (auf Englisch) unter

www.nifes.no/en/prosjekt/seafood-data

Quelle:

http://www.matvaretabellen.no/fisk-og-skalldyr-g4/brosme-raa-04.004

Biologie

Der Lumb gehört zur Familie der Dorsche. Er ist an seiner langgestreckten Körperform, dem Kinnbartfaden, seiner durchgehenden Rückenflosse, dem grau-braunen Rücken und der grau-weißen Bauchseite gut erkennbar. Die Flossen sind braun und an der Spitze weiß. Der Lumb ist ein Bodenfisch, der felsigen, steinigen Untergrund an den Steilhängen des Kontinentalsockels in Tiefen von 100 bis 1000 m bevorzugt; am häufigsten ist er allerdings in Tiefen von 200 - 500 m in tiefen Fjorden anzutreffen. Ausgewachsene Lumbe leben in tiefen Bereichen, während die jungen eher flache Gewässer bevorzugen. Der Lumb ernährt sich von Fisch, aber auch von Krebsen und Garnelen. Er kann bis zu 1,1 m lang und 15 kg schwer werden und ein Alter von über 20 Jahren erreichen.

Lumbe werden relativ spät geschlechtsreif, etwa mit 8 - 10 Jahren. Laichzeit ist April - Juni, und die Laichgebiete liegen vor der Küste Süd- und Mittelnorwegens sowie südlich und südwestlich von Island und den Färöer-Inseln.

Fischfang

Lumb wird das ganze Jahr hindurch in der Nordsee, entlang der norwegischen Küste und in der Barentssee gefischt. Er wird hauptsächlich als Beifang mit Grundschleppnetzen, Bodenlangleinen und Bodenstellnetzen gefangen.

Nachhaltigkeit

In der norwegischen Zone gibt es für die Lumbfischerei keine Quotenregelung für norwegische Fahrzeuge. Für Fangfahrzeuge aus anderen Ländern, die in der norwegischen Zone fischen, werden jährliche Quoten festgesetzt.

Dem Lumb wird ein gutes Nutzungsmuster ohne Rekrutierungsdefizite bescheinigt. Angesichts der großen Verbreitung sowohl im Meer als auch entlang der Küste und in den Fjorden ist ein Aussterben des Lumbs sehr unwahrscheinlich.

Lebensmittelsicherheit und Qualitätskontrolle

Die norwegische Fischereibranche unterliegt strengen Auflagen zur Sicherstellung der Lebensmittelsicherheit. Das Kontrollsystem umfasst mehrere Behörden und Einrichtungen, die gemeinsam die Erfüllung der Auflagen in allen Stadien der Produktionskette prüfen und beobachten. Die Lebensmittelaufsicht erfolgt durch die norwegische Behörde für Lebensmittelsicherheit, das norwegische Nationale Institut für Fisch- und Ernährungsforschung (NIFES), das norwegische Fischereidirektorat und das norwegische Ministerium für Handel, Industrie und Fischereien.

Für den norwegischen frischen Lumb wurde die Qualitätsnorm NS 9442:2013 entwickelt, die sicherstellen soll, dass die Qualitätsanforderungen erfüllt werden.

Nährwertangaben

Der Lumb ist ein magerer Fisch und besonders reich an:

  • Proteinen: Diese sind wichtig für den Aufbau und Erhalt aller Zellen im Körper.
  • Vitamin B12: ist wichtig für die Produktion neuer Körperzellen, unter anderem von roten Blutkörperchen, und kann zur Vorbeugung von Anämie beitragen.
  • Selen: einem wichtigen Element in den Enzymen, die schädliche chemische Prozesse im Körper bekämpfen.

Verwendungen

Der Lumb hat ein kreideweißes und festes Fleisch und schmeckt leicht nach Hummer und Kabeljau. Er kann in kleinen Stücken zubereitet werden, zum Beispiel als Pfannengericht oder im Wok. Das Fleisch ist saftig und fein und eignet sich außer zum Braten auch gut für gebackene Gerichte. Leicht gesalzene Filets können pochiert oder in verschiedenen Gerichten verwendet werden.

Lumb