Carpaccio von der Fjordforelle

Carpaccio von der Fjordforelle mit Eiercreme

Dank Ihres delikaten Geschmacks und Ihrer tiefroten Farbe ist die Fjordforelle perfekt für Vorspeisen geeignet. Ein reiner Geschmack, von dem man nicht genug bekommen kann.

Schwierigkeit Schwer
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für die Creme

Zitronengelee

Knuspriges Brot

Zubereitung

  • Fjordforelle in zwei lange Filets schneiden.
  • Salz, Pfeffer und gehackten Kerbel vermengen. Filets so in der Mischung wenden, dass sie damit bedeckt sind.
  • Filets eng in Klarsichtfolie einwickeln und für drei bis vier Stunden einfrieren.
  • Die gefrorene Fjordforelle in dünne Streifen schneiden und auf einer Platte anrichten.

Eiercreme

  • Öl in eine kleine Pfanne geben und alle Eigelbe bei ca. 70 °C für 15 bis 20 Minuten kochen bis die Eigelbe fest werden.
  • Eigelbe entnehmen und mit der Butter zu einer glatten Creme verrühren.
  • Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken

Zitronengelee

  • Zitronenschale abreiben, Zitronen entsaften und anschließend mit Zucker vermischen.
  • Wasser hinzugeben, bis ca. 400 ml Flüssigkeit vorhanden sind.
  • Agar-Agar-Pulver unterrühren, zum Kochen bringen und für 30 Sekunden unter Rühren weiterkochen.
  • In eine Form gießen, abkühlen lassen und anschließend durch ein Mehlsieb passieren.

Knuspriges Brot

  • Ofen auf 180 °C vorheizen.
  • Brot zunächst in dünne Scheiben und dann in kleine Stücke schneiden.
  • Mit Öl und Salz bestreuen und im Ofen für 8 bis 10 Minuten knusprig backen.

Das Carpaccio mit der Eiercreme, Zitronen-Gelee und knusprigem Brot servieren. 

Tipp: Die Eiercreme und das Zitronengelee mit dem Spritzbeutel zu servieren sorgt für einen noch exklusiveren Look des Gerichts.