Sandwich vom Grenadierfisch mit Minzsauce

Sandwich vom Grenadierfisch mit Minzsauce

Feine Alternative zur klassischen Fischsemmel: geröstetes Brot, knuspriger Fisch, frisches Gemüse und statt Majo sorgt eine Minz-Joghurt-Sauce für Pep.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für die Sauce

Außerdem

Zubereitung

  1. Frische Grenadierfischfilets (à 160 g) waschen und trocknen. Eventuell noch vorhandene Gräten mit einer Pinzette herauszupfen und die Haut entfernen. Salatblätter waschen und trocknen. Paprikaschoten waschen, putzen und in feine Würfel schneiden. Mit den Schalottenwürfelchen mischen.

  2. Für die Minzsauce die Minze waschen und trocknen, dann die Blätter abzupfen und fein hacken. Den gepressten Knoblauch in den Joghurt rühren. Mit Salz und Zucker würzen und mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

  3. Grenadierfischfilets salzen und pfeffern, dann in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen und die Filets in Butterschmalz von beiden Seiten jeweils etwa 3 Minuten goldbraun braten. Währenddessen das Toastbrot grillen oder rösten.

  4. Zum Anrichten vier Toasts mit je einem Salatblatt belegen und die Fischfilets darauf platzieren. Je einen Esslöffel Minzsauce darüber träufeln und die Paprika-Schalotten-Würfel darauf verteilen. Zum Schluss wieder je eine Scheibe Toastbrot auflegen. Mit Holzspießen fixieren und die Sandwiches diagonal durchschneiden. Die restliche Minzsauce separat dazu servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München