Backfisch vom Heilbutt mit bunten Kartoffelchips und Meerrettichdip

Backfisch vom Heilbutt mit bunten Kartoffelchips und Meerrettichdip

Fein ausgebackener Heilbutt mit originellen Kartoffelchips und einem raffinierten Meerrettichdip: ein wunderbares Fischgericht zum Heiligen Abend.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Teig

Dip

Für die Kartoffelchips

Zubereitung

  1. Für den Backteig alle Zutaten mischen und den Teig zugedeckt eine halbe Stunden ruhen lassen.

  2. Für den Meerrettichdip den Mascarpone in einer Schüssel mit geriebenem Meerrettich, Zitronensaft (Saft von einer halben Zitrone) und Balsamico glatt rühren. Die Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Die frischen Heilbuttfilets (à 150 g) waschen, trocknen und erst unmittelbar vor dem Ausbacken würzen. Die gewürzten Filets durch den Backteig ziehen, sodass sie rundum mit Teig bedeckt sind. In etwa 180 °C heißem Öl rund 6 Minuten ausbacken. Dabei mindestens einmal wenden. Nach dem Backen auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen.

  4. Die Kartoffeln (festkochende, blaue Kartoffeln, z. B. Vitelotte) waschen und gut trocknen. Dann mit oder ohne Schale – je nach Belieben – in gleichmäßig dünne Scheiben schneiden oder hobeln. In heißem Öl bei (etwa 180 °C) ausbacken, bis die Schnittflächen Farbe nehmen. Auf einem Küchenkrepp das überschüssige Öl abtropfen lassen. Die Kartoffelscheiben mit Salz bestreuen und zusammen mit dem Backfisch und dem Dip sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München