Skrei im Ofen gebacken mit Topinambur und eingelegtem Grünkohl

Skrei im Ofen gebacken mit Topinambur und eingelegtem Grünkohl

Im Ofen gebackener norwegischer Skrei zusammen mit Topinambur und eingelegtem Grünkohl: ein herrlich rustikaler Genuss. Ein Gericht für Feinschmecker!

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Topinambur-Püree

Für den Grünkohl

Zubehör

Zubereitung

  1. Den Skrei nach dieser Anleitung im Ofen backen.

  2. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

  3. Für das Topinambur-Püree Topinambur schälen und zerkleinern, und gemeinsam mit Butterflocken in eine Folie geben, fest verschließen und für 40 bis 50 Minuten bei 200 Grad in einem hitzebeständigem Gefäß im Ofen garen.

  4. Währenddessen die Miso-Paste glatt rühren, mit etwas Zitronensaft und Salz abschmecken. In eine Kasserolle geben und bedeckt erstmal zur Seite stellen.

  5. Für den Grünkohl Zucker, Wasser und Essig in einen Kochtopf geben und einmal aufkochen lassen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Dann Grünkohl säubern, den Strunk entfernen und den übrigen Kohl in möglichst dünne Streifen schneiden. Dann für 30 Minuten in Essiglake marinieren. Für den Essig am besten 4%igen nehmen.

  6. Topinambur aus dem Ofen nehmen, mit der Miso-Paste vermischen und pürieren. Sogleich auf den vier Tellern anrichten. Die Kohlstreifen aus der Essiglake nehmen, gut abtropfen und auf das Topinambur-Püree legen. Etwas Butter zerlassen, leicht bräunen und über das Püree und den Grünkohl geben. Das Skreifilet darauf platzieren und gemeinsam mit einer Zitronenspalte servieren.

Tipp: Skrei gibt es immer nur von Januar bis Ostern. Sollten Sie keinen Skrei erhalten, verwenden Sie als Alternative norwegischen Kabeljau.