Leipziger Allerlei mit Kaisergranat und Morcheln

Leipziger Allerlei mit Kaisergranat und Morcheln

Leipziger Allerlei ist der Allrounder unter den Gemüsen. Mit Kaisergranatfleisch und Morcheln aufgepeppt, passt es perfekt zu neuen Kartoffeln.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Die frischen Kaisergranatschwänze aufbrechen und das Fleisch aus dem Panzer lösen. Dieses am Rücken längs etwas einschneiden und den Darm vorsichtig herausziehen. Das Kaisergranatfleisch bis zur Weiterverarbeitung abdecken und kühl stellen.

  2. Die frischen Pilze (bevorzugt Morcheln) gründlich putzen, in siedendem Wasser etwa 5 Minuten garen und gut abtropfen lassen.

  3. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Den Blumenkohl in mundgerechte Röschen teilen, waschen und trocknen. Nach dem Trocknen die Strünke kreuzförmig einritzen. Den Spargel schälen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Die Petersilie waschen, trocknen, Blätter zupfen und fein hacken.

  4. Den Gemüsefond mit Butter, Salz und Zucker aufkochen. Karotten und Blumenkohl hinzufügen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Spargel hinzufügen und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Nach der Hälfte der Garzeit die Erbsen dazugeben. Schließlich das Gemüse abgießen, dabei Flüssigkeit auffangen. Das Gemüse bis zum Servieren warm halten.

  5. Die Butter in einem Topf zerlassen und das Kaisergranatfleisch etwa 3 Minuten darin garen. Das Fleisch herausnehmen und warm halten. Das Mehl in die Butter rühren. Wenn die Mehlbutter Blasen wirft, die aufgefangene Brühe und die Sahne dazugeben und unter Rühren etwa 10 Minuten köcheln lassen. Nun das vorbereitete Gemüse, die Morcheln und die Kaisergranatschwänze untermischen und kurz erwärmen, aber nicht mehr kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Leipziger Allerlei mit Kaisergranat und Morcheln in vorgewärmten, tiefen Tellern anrichten, mit der gehackten Petersilie bestreuen und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München