Bacalao nach „Zé do Pipo“ mit Kartoffelgratin und schwarzen Oliven

Bacalao nach „Zé do Pipo“ mit Kartoffelgratin und schwarzen Oliven

Nicht nur in Norwegen ist Weihnachten etwas Besonders. Wenn es um das Essen geht, halten viele an alten Traditionen fest, so auch in Brasilien und Portugal mit dem Nationalgericht Bacalhau Salgada Seco, zubereitet in den unterschiedlichsten Varianten.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Den vorab entsalzten Fisch in Milch kochen. Die Milch abgießen, aber aufbewahren.

  2. Zwiebeln hacken und zusammen mit dem Olivenöl, Lorbeer, Salz, Pfeffer und etwas Milch, mit dem der Fisch gekocht wurde, erhitzen.

  3. Kartoffeln kochen und zu Püree verarbeiten.

  4. Den Klippfisch nun in eine Auflaufform legen, die Zwiebeln draufgeben und alles mit Mayonnaise überdecken. Anschließend den Kartoffelbrei draufgeben und gratinieren lassen bei etwa 180 Grad Celsius etwa 8 bis 10 Minuten.

  5. Mit schwarzen Oliven verziert servieren.