Gegrillte Königskrabbe

Gegrillte Königskrabbe

Mit diesem Rezept wird es edel auf Ihrer Tafel: Die Königskrabbe gilt als seltene Delikatesse und hat einen intensiven Geschmack nach Meeresfrüchten.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Gefrorene Königskrabbenbeine über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und danach wie frische verarbeiten. Die Königskrabbenbeine waschen und mit einer Küchenschere an den Gelenken teilen, anschließend in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten garen. Sofort danach kurz in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Die Stücke der Königskrabbenbeine der Länge nach auf beiden Seiten einschneiden und das innenliegende Fleisch mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren.

  2. Thymian und Rosmarin waschen, trocken tupfen und Nadeln beziehungsweise Blätter zupfen und fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und in das Olivenöl pressen. Das Knoblauchöl mit den gehackten Kräutern mischen.

  3. Das Krabbenfleisch mit dem Kräuter-Knoblauch-Öl bestreichen und auf dem Grill bei indirekter Hitze etwa 20 Minuten garen. Während der Grillzeit nochmals mit Kräuter-Knoblauch-Öl bestreichen.

  4. Die Zitrone (bevorzugt Bio) heiß waschen und abtrocknen, in Spalten schneiden und zu den fertig gegrillten Königskrabbenbeinen reichen.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München