Mit Ingwer gebeizter Lachs

Mit Ingwer gebeizter Lachs

Graved Lachs japanisch inspiriert: Die leicht scharfe Ingwer-Beize kommt mit einem Asia-Dip toll zur Geltung.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben 1 5 3,5

Zutaten

Anzahl der Portionen

Dip

Zubereitung

  1. Das frische Lachsfilet waschen, trocknen und eventuell noch vorhandene Gräten entfernen.

  2. Salz und Zucker mischen. Ingwer (daumengroßes Stück) schälen und fein hacken. Minze waschen, trocken schütteln und ebenfalls fein hacken. Gehackte Minze, gehackten frischen Ingwer und gemahlenen Ingwer mit Salz und Zucker mischen.

  3. Das Lachsfilet in einen Gefrierbeutel geben. Die Beize gleichmäßig um das Lachsfilet verteilen. Den Gefrierbeutel luftdicht verschließen und den Fisch zunächst 1 Stunde bei Zimmertemperatur (die Mischung fängt dadurch an zu schmelzen), danach rund 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

  4. Für den Dip die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Die Chilischote entkernen und in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken oder reiben. Alle Zutaten vermischen.

  5. Zum Anrichten den Lachs aus der Beize nehmen, kalt abwaschen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer dünn aufschneiden und auf Tellern oder einer Platte anrichten. Als Beilage passen kalte japanische Sobanudeln, die mit dem Dip vermischt werden (dazu eine größere Menge Dip herstellen).

"beizen"