Norwegische Lachswürste selbst gemacht

Norwegische Lachswürste selbst gemacht

Alf mag seinen Lachs aus den Fjorden in allen erdenklichen Variationen. Dabei dürfen deftige Lachswürste auf keinen Fall fehlen. Wie Sie das ganz schnell und einfach auch bei Ihnen zu Hause machen können, erklärt Alf hier.

 Odd

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben 1 5 3

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Norwegisches Lachsfilet in eine ausreichend große Schüssel legen, mit Zucker und grobkörnigem Salz bestreuen. Den Fisch für eine Stunde in der Marinade ziehen lassen.

  2. Dann das Lachsfilet unter fließendem, kalten Wasser abspülen und mit Küchenrolle trocken tupfen.

  3. Das Schweinefett mixen.

  4. Das Lachsfilet wahlweise mixen oder hacken und mit dem zerkleinerten Schweinefett gut vermengen.

  5. Die ganzen grünen Pfefferkörner im Ganzen dreimal in siedendem Wasser blanchieren und dann der Fisch-Fleisch- Masse beifügen.

  6. Gehackten Thymian und die ganzen Senfkörner der Masse ebenfalls beifügen und alle Zutaten ausreichend miteinander vermengen bzw. mixen.

  7. Jetzt die Masse probieren. Wenn sie nicht salzig schmeckt, noch etwas Salz beifügen.

  8. Die Masse in den Schweinedarm füllen. Jeweils nach ca. 10 Zentimetern einen Knoten in den Darm drehen.

  9. Die Würste auf den Grill legen und bei einer Temperatur von ca. 50 Grad Celsius braten bis sie leicht gebräunt sind.

  10. Sofort servieren und genießen.