Saftige Lachsburger für echte Kerle

Saftige Lachsburger für echte Kerle

Alf und Odd stärken sich besonders gern mit richtig großen Lachsburgern. Zwei Burger-Grill-Geheimnisse teilen die Beiden gern mit Ihnen. Erstens: Lachs sollte nicht über 42 Grad erhitzt werden, sonst verliert der Fisch seine Proteine und wird trocken. Zweitens: Den Grillrost am besten mit warmgespresstem Olivenöl einstreichen, damit der Fisch nicht kleben bleibt. Wenn Sie diese beiden Punkte beachten, glücken die Lachsburger bestimmt!

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben 1 5 2,83333

Zutaten

Anzahl der Portionen

Außerdem

Zubereitung

  1. Für die Burger das Lachsfilet fein würfeln und mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

  2. Aus dem glatten Teig vier Burger formen und dünn mit Olivenöl bestreichen.

  3. Burger pro Seite etwa drei Minuten grillen. 

  4. Brötchen halbieren, auch auf den Grill legen und toasten. 

  5. Dann die Brötchenhälften mit Remoulade bestreichen und die unteren Hälften mit Burger und Brunnenkresse belegen.

  6. Die oberen Brötchenhälften darauf legen und genießen. Vel bekomme!

"BBQ Barbecue"