Eintopf von Hummer und Wurzelgemüse

Eintopf von Hummer und Wurzelgemüse

Deftig und doch edel: In diesem Eintopf deluxe umschmeicheln Lorbeer und süße Karotten das feste, delikate Hummerfleisch.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Gefrorene Hummer (à 400 g) über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen, dann waschen und trocken tupfen.

  2. Die Hummer etwa 4 Minuten in kochendem Salzwasser garen, sofern sie nicht vorgegart sind. Kurz in Eiswasser abschrecken und mit einem großen Messer der Länge nach halbieren. Den Darm entfernen, Scheren abtrennen und das Fleisch im Ganzen auslösen. Auch den Hummerschwanz auslösen. Das Schwanzfleisch würfeln. Die Scheren ganz lassen.

  3. Für das Wurzelgemüse Kartoffeln (bevorzugt kleine), Karotten und Petersilienwurzeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und in einer Pfanne mit Butter glasig dünsten. Die Gemüsewürfel hinzufügen und kurz mitdünsten. Mit dem Fond ablöschen und das Lorbeerblatt dazugeben. Im geschlossenen Topf bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen.

  4. In der Zwischenzeit die Petersilie waschen und trocken tupfen. Die Blätter zupfen und fein hacken.

  5. Zum Ende der Garzeit das Lorbeerblatt entfernen und die Petersilie untermischen. Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und das gewürfelte Hummerfleisch und die Scheren auf das Wurzelgemüse setzen. Auf diese Weise etwa 2 Minuten warm werden lassen.

  6. Das Hummer-Wurzelgemüse in vorgewärmte, tiefe Teller füllen. Je eine Hummerschere obenauf setzen und servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München