Rochen mit Reisnudeln und Melisse

Rochen mit Reisnudeln und Melisse

Ein vorzügliches asiatisches Gericht ganz schnell selbstgemacht. Erdnussöl und Chiliflocken runden dieses Gourmetessen wunderbar ab.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Zubereitung

  1. Das frische Rochenfilet waschen, abtrocknen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. Die Nudeln etwa 5 Minuten in lauwarmem Wasser einlegen. Den Porree waschen, abtrocknen und in 6 cm lange Streifen schneiden. Die Karotten schälen und ebenfalls in 6 cm lange Streifen schneiden. Die Melisse waschen, abtrocknen und die Blätter zupfen. Diese in dünne Streifen schneiden.

  3. Die Rochenstücke salzen und in einem Topf mit heißem Erdnussöl rundum anbraten, dann aus der Pfanne nehmen. Zuerst die Karottenstreifen im Erdnussöl scharf anbraten. Dann die Porreestreifen hinzufügen und kurz mitbraten, dabei mehrmals durchschwenken. Chiliflocken, Geflügelfond und Fischsauce dazugeben und einmal aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und den Fisch hineinlegen. Etwa 2 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.

  4. Die Reisnudeln in siedendem Wasser etwa 3 Minuten kochen, abgießen und in vorgewärmte Schüsseln füllen. Den Fisch darauf setzen und mit Gemüse und etwas Sud übergießen. Mit Melisse bestreuen.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München