Bretonischer Eintopf mit Rotbarsch

Bretonischer Eintopf mit Rotbarsch

Diese französische Spezialität aus Fleisch, Fisch und Gemüse ist nahrhaft und deftig – ein perfektes Essen für große Gesellschaften und kalte Winterabende.

Schwierigkeit Einfach
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Für den Eintopf

Zubereitung

  1. Das frische Rotbarschfilet waschen, abtrocknen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. Für den Bretonischen Eintopf die Zwiebeln schälen und eine Zwiebel würfeln. In die andere Zwiebel eine Kerbe hineinschneiden, das Lorbeerblatt hineinschieben und von außen mit den Nelken (bevorzugt Gewürznelken) feststecken. Knoblauchzehen schälen und klein schneiden.

  3. Karotten, Steckrübe und Sellerie schälen und würfeln. Den Porree waschen und in etwa 2 cm dicke Ringe schneiden. Den Wirsing klein schneiden, waschen und in einer Salatschleuder trocken schleudern. Die Mettwurst (bevorzugt Knoblauchdauerwurst oder -mettwurst) in Scheiben schneiden, den Speck (bevorzugt durchwachsener, geräucherter Speck) ebenfalls klein schneiden, dabei etwaige Knorpel entfernen.

  4. Speck und Knoblauchwurst in einer Pfanne mit Schmalz (Gänseschmalz oder Schweineschmalz) kross anbraten. Die Knoblauchwurst herausnehmen und beiseitestellen. Nun Zwiebelwürfel und Knoblauch sowie Karotten-, Steckrüben- und Selleriewürfel hinzufügen und kurz mitbraten. Anschließend Porree, Wirsing und die gespickte Zwiebel dazugeben, das Meersalz darüberstreuen und Wein und Fond zugießen. Den Eintopf mit geschlossenem Deckel für etwa 40 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

  5. Etwa 5 Minuten vor Ende der Kochzeit die gebratenen Wurstscheiben wieder in den Eintopf geben und die gespickte Zwiebel entfernen. Die Rotbarschstücke mit Salz und Pfeffer würzen, mehlen und in einer Pfanne mit Butterschmalz rundum goldgelb braten.

  6. Den Eintopf mit Pfeffer abschmecken, die Rotbarschstücke auf vier vorgewärmten, tiefen Tellern verteilen und den Eintopf darüber geben. Sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München