Gebratener Skrei mit Rotweinsauce

Gebratener Skrei mit Rotweinsauce

Skrei ist außergewöhnlich vielseitig und kann auf viele verschiedene Arten zubereitet werden. Mit diesem Rezept servieren Sie gebratenes Skreifilet mit Rotweinsauce, gerösteten Champignons und roh gebratenen Kartoffeln. Was kann man sich mehr wünschen ...

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben 1 5 3,5

Zutaten

Anzahl der Portionen

Kartoffeln

Für die Sauce

Außerdem

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

  2. Den Skrei entschuppen und in Portionsstücke teilen. Die Skreistücke salzen, pfeffern und ruhen lassen und in der Zwischenzeit die Sauce zubereiten.

  3. Die Skreistücke in einer Pfanne, in einer Mischung aus Öl und Butter, mit der Hautseite nach unten braten. Dann den Skrei mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und in der Mitte des Backofens ca. 6 Minuten weitergaren, bis er knapp gar ist.

  4. Für die Rotweinsauce in einem Topf die feingehackte Schalotte ohne Deckel in Rotwein kochen, bis nur noch wenig Flüssigkeit übrig ist.

  5. Die Butter in Würfel schneiden und nacheinander unterrühren. Die Sauce darf während des Unterrührens nicht kochen, da sich die Zutaten sonst nicht miteinander verbinden können. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  6. Für die Beilage die Pilze putzen und in Butter goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.

  7. Den Fisch mit der Rotweinsauce, den gerösteten Pilzen und roh gebratenen Kartoffeln servieren.

Tipp: Skrei gibt es immer nur von Januar bis Ostern. Sollten Sie keinen Skrei erhalten, verwenden Sie als Alternative norwegischen Kabeljau.