Steinbeißerfilet im Bananenblatt

Steinbeißerfilet im Bananenblatt

Jetzt wird’s exotisch – Steinbeißer auf die asiatische Art im Bananenblatt zubereitet. Bananenblätter gibt es übrigens in Asiamärkten.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Für die Marinade

Zubereitung

  1. Das frische Steinbeißerfilet waschen und abtrocknen. Eventuell noch vorhandene Gräten zupfen und das Filet in vier Portionen teilen. Acht Zahnstocher in kaltem Wasser einweichen.

  2. Für die Marinade die Knoblauchzehen schälen und grob zerkleinern. Die Limette (bevorzugt Bio) heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale fein reiben. Die Limette anschließend halbieren und auspressen, Saft auffangen. Die Chilischote waschen, abtrocknen, halbieren, Kerne und Strunk entfernen und grob zerkleinern. Dann den Koriander waschen, abtrocknen und grob hacken. Den Ingwer schälen und klein schneiden. Knoblauch, Limettensaft und -abrieb, Chili, Koriander, und Ingwer mit Erdnussöl zu einer Paste mixen, mit Salz würzen.

  3. Aus einem großen Bananenblatt vier Quadrate von etwa 25 cm Seitenlänge schneiden und in einer beschichteten Pfanne etwa 10 Sekunden erwärmen, das macht sie biegsamer. Die Fischstücke mittig auf den Blättern platzieren und die Marinade darauf verteilen. Fischfilets in den Blättern einschlagen und mit Zahnstochern fixieren. Den Fisch vor dem Garen etwa 15 Minuten ziehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 200 °C vorheizen.

  4. Die Bananenpäckchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf mittlere Schiene im Backofen etwa 8 Minuten garen. Die Bananenpäckchen auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München